EMAH-Kardiologie


Was ist eigentlich EMAH-Kardiologie? `EMAH´ steht für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern. EMAH-Kardiologen, das können übrigens sowohl Kinder- als auch Erwachsenen-Kardiologen sein, sind also in irgendeiner Form spezialisiert auf die Behandlung dieser Menschen. Aber wo liegt das Besondere dieser Patientengruppe? Folgender, schon etwas ältere Artikel von Joachim Mohr bei Spiegel online beschreibt die Problematik Erwachsener mit angeborenen Herzfehlern recht gut (zum Artikel).

 

Durch stetige Verbesserung in Diagnostik und Therapie angeborener Herzerkrankungen überleben heute über 90% der Betroffenen die Kindheit und erreichen das Erwachsenenalter. In den letzten Jahren hat sich nun ein gewisses Versorgungsnetz an qualifizierten EMAH-Spezialisten und EMAH-zertifizierten Zentren gebildet. Eine Übersicht (Stand Januar 2016) finden sie hier (auch Dr. Hartmann hat die Zusatzqualifikation EMAH erworben, das entsprechende Zertifikat kann im Wartebereich der Praxis eingesehen werden). Zudem gibt es eine Bundesvereinigung Jugendliche und Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern, kurz www.jemah.de. Auch das Kompetenznetz angeborene Herzfehler mit Sitz in Berlin hat für Betroffene und Spezialisten eine Informationsplattform.

 

In unserer Praxis bieten wir eine wöchtentliche EMAH-Sprechstunde an. Die meisten von Ihnen haben eine mehr oder weniger lange Krankengeschichte mit teilweise mehreren Operationen und/oder sonstigen Therapien hinter sich. Wenn Sie zum ersten Mal in unsere Sprechstunde kommen, bringen Sie bitte alle Ihnen vorliegende Arztbriefe und Befunde mit. Weitere Unterlagen können wir mit Ihrem Einverständnis zusätzlich in den vorbehandelnden Arztpraxen und Kliniken anfordern. Bitte haben Sie Verständnis, wenn insbesondere die Erstuntersuchung umfangreicher ausfällt und in manchen Fällen bis zu einer Stunde dauern kann.

 

Zudem möchten wir Sie noch auf folgendes hinweisen. Die Zahl der Betroffenen hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Wir sind daher gezwungen, das Angebot der EMAH-Sprechstunde auf diejenigen Patienten zu begrenzen, die mit ihrem komplexem Vitium in der erwachsenenkardiologischen Sprechstunde nicht gut aufgehoben sind. Dies sind insbesondere FONTAN-Patienten und sonstige Patienten mit komplexen Vitien (Fallot, AVSD bei Trisomie 21 etc.). Im Zweifel fragen Sie einfach nach, wir werden eine gute Lösung finden. Vorrang haben zudem alle Patienten aus der Region. Bitte haben Sie für diese Entscheidung Verständnis, wir befinden uns seit längerer Zeit an der Kapazitätsgrenze.